Xunde Jause in den Volksschulen Straßwalchen und Irrsdorf

Kurz nach den Semesterferien, am 23. und 24. Februar 2011, war es an den Volksschulen Straßwalchen und Irrsdorf soweit: In der großen Pause gab es zum ersten Mal „Gesunde Jause“ – an beiden Schulen ein voller Erfolg. Das Angebot reichte von Obstspießchen über Vollkornbrot mit Kräuteraufstrich und Gemüsegarnitur oder „Erdäpflkas“ bis hin zu verschieden gefüllten Weckerl!

Andrea Frenkenberger, die Direktorin der VS Straßwalchen fasste den Jausenerfolg kurz zusammen: “25 Obstspießchen waren im Nu weg, gefolgt von Schinkenweckerln und belegten Broten. Bis unter die Stiege haben sich die Kinder angestellt! Die Buffeterweiterung ist sehr gut gelungen!“ Da sich die Volksschule Straßwalchen direkt neben der ÖKO-Hauptschule befindet, konnte der Schulwart die „Gesunde Jause“ problemlos abholen.

Begeisterung auch in Irrsdorf
Dipl.-Päd. Karin Aigner-Dorfinger BA, Direktorin der Volksschule Irrsdorf, war ebenfalls sehr begeistert: „Unsere 'Gesunde Jause' war ein toller Erfolg, aber wir hatten viel zu wenig. Die Bestellung für nächste Woche ist schon geordert.“ Die Direktorin organisierte den unbürokratischen Transport der Jause von der ÖKO-Hauptschule nach Irrsdorf.

Großer Dank gilt den Buffetdamen der ÖKO-Hauptschule Straßwalchen,Christine Mayr, Gabriele Muckenhammer und Klaudia Cencic, die sich bereit erklärt haben, die „Gesunde Jause“ für die Volksschulen Straßwalchen und Irrsdorf mit zu produzieren. Der Erfolg der „Gesunden Jause“ ist auf die Initiative von Schulärztin Dr. Ursula Mayer-Zuchi zurückzuführen. Durch sie wurde die „Gesunde Jause“ an der ÖKO-Hauptschule Straßwalchen einmal pro Woche zum festen Bestandteil der großen Pause.

Somit wird beiden Volksschulen, im Rahmen der "Gesundheitsförderung an Salzburgs Schulen – Schwerpunkt Ernährung", die „Gesunde Jause“ einmal pro Woche ermöglicht! Ein richtiger Schritt in eine bewusstere und gesündere Schul-Zukunft.

Im Video das Statement von Direktorin Aigner-Dorfinger zum Projekt "Gesunde Schule":