In der Volksschule Holzhausen war heuer im Herbst einiges los:

Im Rahmen der „Gesunden Volksschule“ haben wir uns in diesem Schuljahr für das Thema „Umwelt  & Sicherheit“ entschieden und bereits einige interessante Projekte und Workshops dazu gemacht. Die begeisterten Kinder der VS Holzhausen berichten:

Der Müllkasperl (mit Karoline Heinrich)

  • Der Müllkasperl hat an der Tür geklopft und als er hereinkam, da hat er gesungen: „Tri tra tralala, der Kasperl, der ist heute da!“
  • Er hat eine Windel in der ganzen Klasse herumgeschmissen. Dann hat er uns gefragt, ob man das mit dem Müll auch so macht – einfach wegschmeißen.
  • Und dann hat er uns gezeigt, wie man den Müll richtig entsorgt.
  • Er hat uns die Farben der Mülltonnen erklärt und uns gezeigt, in welche Mülltonne man welchen Müll schmeißen muss.
  • Wir haben mit dem Müllkasperl ein Mülltrennspiel gespielt.
  • Am Schluss hat er uns noch eine Geschichte erzählt.
  • Der Müllkasperl hat uns sehr gut gefallen.
  • Er war lustig und wir haben sehr viel gelacht!

Lisa (3. Klasse), Dalina (2. Klasse), Anna T. (1. Klasse), Simon (1. Klasse) und Max (1. Klasse)

Der Tag des Apfels mit dem Gartenbauverein

Am 13.11.2017 war der Gartenbauverein bei uns in der Schule. Wir waren gerade mitten unterm Lernen, da waren sie da. Alle Arten, die sie mit hatten, waren auf einer Stange montiert. Auf der Stange waren nicht nur Äpfel sondern auch Birnen und eine Quitte. Sie haben uns ganz viel über Äpfel erklärt und erzählt. Zwei Männer und eine Frau haben uns erklärt, dass wenn ein Apfel eine Warze hat, man diesen trotzdem essen kann. Es waren die Äpfel Jona, Prinz (gemeint ist: Prinz Rudolf), Blutbirne, Jonathan, Schweizer Hose, die Gräfin von Paris, Speierling und der Rosmarin (eigentlich: Salzburger Rosemarie) dabei.

  • Luis (2. Klasse): Es war sehr aufregend!
  • Oliver (2. Klasse): Die Äpfel haben mir sehr gut geschmeckt!
  • Anna (2. Klasse): Es war sehr interessant!
  • Annika (1. Klasse): Es war sehr toll!
  • Leonie (4. Klasse): So sollte jeder Schultag sein!

Der Klimaschutz mit Gerlinde Ecker

Am 18. Oktober war Gerlinde Ecker bei den Kindern in Holzhausen. Sie hat uns etwas über den Klimaschutz erklärt. Danach hat Gerlinde zu uns gesagt, wir sollen Bäume malen. Die Erde wird immer wärmer und die Eisberge schmelzen. Wir haben auf der Landkarte gelernt, dass immer mehr Abgase kommen wegen der Fabriken. Danach haben wir selbst Papier hergestellt. Da haben wir Zeitungspapier in ganz kleine Fuzerl gerissen und in Wasser eingelegt. Dann haben wir umrühren müssen, bis es zu einem Brei geworden ist. Zum Schluss haben wir den Brei auf ein Sieb und dann auf ein Geschirrtuch gelegt zum Trocknen.

Elias (3. Klasse), Sebastian (2. Klasse), Jakob (3.Klasse), Fabian (3.Klasse), Felix (4.Klasse)